Anleitung: So schaffen Sie es bis ins Level 256!

Wir alle möchten gewinnen. Aber muss das immer aus eigener Kraft geschehen? Nicht nur im Casino Online, auch beim Pac-Man Spielen kann man sich ein bisschen Hilfe holen. Nichts einfacher als das, denn wir haben für Sie eine Pac-Man Anleitung entwickelt, die es in sich hat!

Es ist nicht immer einfach, den Geistern zu entkommen. Sie sehen zwar harmlos aus, aber schlussendlich sind es blutrünstige Monster, die unserem Pac-Man ans Leder wollen! Das können wir doch nicht zulassen, oder?

Wir zeigen Ihnen deshalb in dieser Anleitung, wie man gewinnt. Tipps und Tricks, sowie allgemeine Taktiken sind die Basis Ihres Erfolgs, mehr finden Sie auf http://www.onlinecasinocoach.at/. Dann werden Sie lernen, die Bewegungsmuster der Gespenster besser zu verstehen und zu Ihrem Vorteil zu nutzen. Sie werden auch herausfinden, welche Bugs, also Spielfehler es gibt und was Sie dagegen unternehmen können.

Sie können es kaum erwarten? Dann geht’s jetzt los!

So gewinnen Sie beim Pac-Man

Es ist wahr. Pac-Man ist nicht einfach. Man rennt in den Levels herum, versucht die Früchte einzusammeln und muss jederzeit vor den Gespenster auf der Hut sein. Dabei spielt die Reaktionsgeschwindigkeit eine große Rolle und das Timing muss stimmen.

Der wertvollste Tipp ist wohl, einfach immer von den Gespenstern davonzurennen. Denn früher oder später werden Sie schon die Münzen und Früchte einsammeln. Die Gespenster verhalten sich dabei unterschiedlich.

Wenn Sie die Verhaltensweisen der Gespenster kennen, werden Sie gar kein Problem haben, diese von sich fern zu halten, zumindest bis Blinky… Na, wir wollen jetzt noch nicht zu viel verraten. Sehen Sie sich dazu auch die Website http://www.onlinecasinomeister.at an.

Vergessen Sie nicht, die Power Pillen zu fressen, denn damit werden die Gespenster nicht nur langsamer, sondern werden von den Jägern zum Gejagten. Sobald sie ein Gespenst gefressen haben, verwandelt sich dieses in ein Paar Augen, das zurück in die Home Corner wandert.

Wenn Sie diese Aspekte des Spiels beherrschen und verinnerlicht haben, ist das Erreichen des nächsten Levels nur noch Formsache. Brauchen Sie noch mehr Hilfe, schauen Sie doch mal bei unseren Gewinntipps vorbei!

Die Tipps und Tricks mit denen Sie die Gespenster nur noch im Rückspiegel sehen

Sehen Sie, es ist nicht einfach, den Gespenstern immer zu entkommen. Das Spiel ist schnell und die Gespenster gut durchtrainiert. Über die grundlegenden Strategien haben wir uns ja auch schon unterhalten, aber viele handfeste Tipps und Tricks haben wir noch in der Hinterhand.

In welchen Bereichen des Spielfelds sollte man sich aufhalten? Wie bekommt man am besten und sichersten die Extraleben? Was hat es mit dem Level 256 auf sich?

Wie bei jedem anderen Spiel ist die Kenntnis aller noch so kleiner Details, die einem einen unschätzbaren Vorteil gibt. Mit einem umfassenden theoretischen Wissen können Sie sich sogleich ins Feld wagen und es mit den Gespenstern aufnehmen.

Wenn es anfangs etwas frustrierend werden sollte, gehört das zur Lernerfahrung dazu. Es ist schließlich noch kein Meister vom Himmel gefallen!

Die Gespenster bei Pac-Man

Das war nun aber genug Theorie? Nein, besser nicht, denn wir haben gar nicht angefangen, über die vier Gespenster zu reden.

Wir haben Sie alle analysiert. Blinky, Pinky, Inky und Clyde. Oder auch, das rote, pinke, blaue und orangene Gespenst.

Wenn Sie zum ersten Mal Pac-Man spielen, denken Sie vielleicht, die Gespenster verhalten sich in etwa gleich. Das ist aber sehr weit von der Wahrheit entfernt.

Alle vier Gespenster haben ihre eigenen Bewegungsmuster. Blinky ist der Jäger, der Pay-Man immer an den Fersen klebt. Pinky führt Pac-Man in einen Hinterhalt, da er sich immer vor dem Pay-Man befindet. Zusammen bilden diese beiden Gespenster sozusagen ein Sondereinsatzkommando.

Inky dagegen ist ein Gespenst, das auf eigene Faust in scheinbar unvorhersehbaren Mustern versucht, den Pac-Man zu attackieren. Da die Angriffe oft aus dem Nichts kommen, ist dieses Gespenst sehr gefährlich. Clyde verhält sich auf den ersten Blick wie Blinky, zieht sich dann aber zurück, wenn er dem Pay-Man zu nahe kommt.

Diese Spielfehler sollten Sie unbedingt kennen!

Wenn Ihnen beim Spielen etwas Sonderbares wiederfährt, sollten Sie das nicht auf Ihre Vorstellungskraft abwälzen.

Tatsächlich gibt es bekannte Bugs bei Pac-Man, oder in manchen Fällen unerwartete Stellen im Programmcode. So haben einige Spieler berichtet, dass ein Zusammenstoß mit den Gespenstern nicht immer zum Verlust eines Lebens führt.

Das ist auch korrekt, denn die Entwickler haben eine Außenseiterchance integriert, durch die Pac-Man in einem von 60 Fällen eine Begegnung mit den Gespenstern überlebt.

Worüber sich aber alle ärgern, ist das Ende des Spiels bei Level 256. Dieses war so ursprünglich gar nicht angedacht, ist jedoch aufgrund des technologischen Fortschritts eingetreten. Die rechte Hälfte des Spielfelds wird nicht korrekt dargestellt, weshalb es unmöglich ist, das Level zu meistern.

Wundern Sie sich also nicht, wenn es bei Level 256 nicht mehr weitergeht!